1. Arbeitstag - Ausflug nach Langeoog

(4.8.2016) Es ist ja meistens so, dass es immer anders kommt als man denkt. Bei mir war wirklich alles anders als geplant, denn ich kam krank aus dem Urlaub zurück. Mir juckte es schon im Urlaub in den Fingern endlich anfangen zu können und dann das – Bettruhe bis Mittwoch… 

Deshalb fieberte ich dem Donnerstag entgegen, um endlich anfangen zu können.

Als ich dann donnerstags morgens in der Werkstatt ankam, wurde ich zunächst herzlich begrüßt. Danach wurden die Aufträge für heute verteilt. Für mich stand Langeoog auf dem Plan. Unser Kunde hatte sich eine Fototapete ausgesucht, die wir im neuen Büro tapezieren sollten.

Gesagt, getan, zusammen mit meinem neuen Kollegen Hakan Diler durfte ich meinen ersten Arbeitstag verbringen. Mit Hakan, einem sehr erfahrenen Mitarbeiter der Maler Schmidt GmbH, brachten wir die Fototapete an. Besonders wichtig für das Tapezieren einer Fototapete sind die Vorbereitungen. Eine sauber gespachtelte und grundierte Wand ist dafür die wichtigste Voraussetzung. Da dies schon erledigt war, konnten wir sofort mit der Fototapete beginnen, indem wir zunächst die Wand vermessen haben und Bleistiftmarkierungen machten, damit wir dort die einzelnen Bahnen akkurat anlegen konnten. Zusammen mit Hakan, für den Tapezieren eine reine Routine ist, ging das Kleben der einzelnen Bahnen sehr schnell. Wir kleisterten jede einzelne Bahn ein und klebten sie gemeinsam an die Wand. Mit Hilfe einer Tapezierspachtel entfernten wir die restlichen Luftblasen. Wichtig beim Anbringen einer Fototapete ist es, genau darauf zu achten, dass die Stöße nicht nur genau aneinander sind, sondern dass auch die Muster perfekt ineinander übergehen.

Die Wirkung der einzelnen Bahnen war wahnsinnig. Der Raum veränderte sich Stück für Stück. Sobald eine neue Bahn geklebt war, wurde das Strandfeeling immer größer und auch der Kunde war  begeistert, als er das fertige Ergebnis zu Gesicht bekam. Für den Kunden bedeutet das Anbringen der Fototapete nicht nur einen schönen, neuen Arbeitsplatz, sondern auch endlich das Ende einer langen Bau- und Renovierungsphase.  Der Umzug kann nun beginnen, denn diese Arbeit gehörte zu den letzten, die wir am Haus tätigten.

Es war ein sehr lehrreicher und interessanter Tag und es war wie ein kleiner Ausflug an den Strand von Langeoog.

Natürlich gibt es auch andere Motive. Von der Skyline diverser Städte über Landschaften bis hin zu Tiermotiven kann sich jeder seine Traumwand gestalten. Getoppt wird dies noch durch die Möglichkeit, eigene Fotos als Wandmotiv zu drucken – der Urlaub muss also nicht zu Hause aufhören. 

Mehr dazu findest du im Kundenmagazin – Mega Konzepte 4/16  auf Seite 50 ff. 

Denk immer daran, …

… es kommt auf Dich an, wie bunt Dein Leben ist!

Jessica Jörges

HI! ICH BIN JESSICA!

Auf Bunte Zukunft berichte ich euch regelmäßig über meine Ausbildung zur Malerin- und Lackierererin.

Newsletter bestellen