FAF 2019 Köln - Malermesse

Ich weiß überhaupt nicht, wo ich anfangen soll.  Für mich waren die 4 Tage sehr spannend ich konnte viele bekannte Gesichter wiedertreffen und viele Neue kennen lernen. Das allein hätte schon als Highlight ausgereicht, aber dabei blieb es ja nicht.

Ich durfte dienstags schon mit dem National-Team anreisen, um unseren Stand aufzubauen, unsere neuen Shirts abzuholen und anschließend mit dem Bundesverband Essen gehen.

Mittwoch und Donnerstag war ich dann mit unserer Firma (meinen Eltern) unterwegs – zusammen sahen wir uns neue Techniken an und überlegten, welche für uns interessant sein könnten. Außerdem war ich auf der Suche nach einer Kreativtechnik für die Weltmeisterschaft – und ich glaube ich bin fündig geworden :D

Das war richtig schwer bei so vielen richtig guten Techniken!

Für mich war es sehr spannend so viele Industriepartner und Techniken auf einem Fleck zu sehen und überall gibt es so schöne Sachen, die man ausprobieren könnte.

Donnerstag Nachmittag und Freitag Vormittag durfte ich bei Brillux am Stand von „deine Zukunft ist bunt“ sein und über deren Ausbildungskampagne auf Instagram bloggen. Neben ein paar Interviews habe ich Einblicke in den Showtruck bekommen, der deutschlandweit unterwegs ist, um jungen Menschen das Maler Handwerk anschaulich zu machen. Neben klassischen Erklärungen kann man im Truck auch Farben fühlen und auch erschmecken – das war echt lustig. Mir hat am meisten das Programm zum designen von Innenräumen gefallen, bei dem man ausprobieren kann, wie ein Raum mit unterschiedlichen Farbkombinationen und Techniken  wirkt.

Neben vielen spannenden Vorträgen wurde auch die Azubi Akademie vorgestellt, in der es Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt, aber auch Praxistipps aus dem eigenen Videoraum von Brillux. Neu dabei ist der Simple Club, der ab jetzt auch für das Maler und Lackierer Handwerk produziert

Mehr dazu klicke hier (das ist zu viel um das alles in diesem Beitrag aufzuarbeiten.)

Ich hatte sehr viel Spaß an diesen beiden Tagen und muss einfach noch einmal sagen, dass mir der Stand vom Aufbau und der Gestaltung sehr gut gefallen hat – ich war sehr gespannt auf die Videos, die dabei herauskommen sind.

Hier kannst du dir ein ein Blogbeitrag mit Video anschauen.

Freitag Nachmittag und Samstag war ich dann am Stand des Nationalteams. Wir teilten uns den Stand mit dem Malermuseum Hamburg und durften mit Hilfe der Altmeister den Stand gestalten und ein altes Familien-Wappen aus den 1920er Jahren von Hand malen. Nach anfänglicher Angst,  das nicht hinzubekommen, weil das sehr schwer ist – habe ich richtig Spaß daran gefunden. Zwischendurch schlenderten wir immer mal über die Messe, um zum Beispiel den Teilnehmer der Stuckateure für die Weltmeisterschaft zu besuchen – der auf der Messe mit dem Nationalteam den Ausscheidungswettbewerb hatte.

Ich hatte 4 super coole Tage, habe mich riesig gefreut euch zu treffen und kennen zu lernen und hoffe, dass wir weiter in Kontakt bleiben.

 

 

Hier ist noch ein Bericht aus (Der Maler 6.6.2019), der über den Brillux-Stand berichtet.

Denk immer daran, …

… es kommt auf Dich an, wie bunt Dein Leben ist!

Jessica Jörges

HI! ICH BIN JESSICA!

Auf Bunte Zukunft berichte ich euch regelmäßig über meine Ausbildung zur Malerin- und Lackierererin.

Newsletter bestellen



Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK