Viele Streifen und Männchen

Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn Azubis während der Ausbildung sagen „das brauchen wir nie wieder  - so einen Mist muss ich nicht in der Schule machen – das macht kein Maler!

Denn genau so eine Aufgabe hatten wir letzt.

Im vorab schon mal – dies ist keine Werbung

Aber wir waren bei Michelin im neuen Firmenstützpunkt in Frankfurt.

Unsere Aufgabe dort -die Flure mit farbigen Streifen versehen. Das heißt: anzeichnen, abkleben, abdichten und anschließend streichen.

Und dann kam das kleine oder auch große Problem. Die Farbe ist abgeblättert – keine Schuld des Malers, der die Wände weiß gestrichen hat, sondern ein Problem von vor 10 Jahren, als das Gebäude gebaut wurde. Es ist nur bis jetzt noch nie aufgefallen, da keiner der Vormieter Steifen an der Wand haben wollte.

Also kurzer Arbeitstopp, bis der Hausmaler die Wände wieder vorbereitet hatte. Und dann einfach nochmal!

Das Beste waren jedoch die Schablonen, die die Wände aufhübschen sollten.

Ganz viel Michelin Männchen und Symbole wurden aufgeklebt und von mir dann farblich angelegt.

 

 

Dabei hatte ich richtig Spaß und das viele Üben in der Schulzeit und jetzt für die WM hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.

Ich finde des Ergebnis wirklich klasse!

Denk immer daran, …

… es kommt auf Dich an, wie bunt Dein Leben ist!

Jessica Jörges

HI! ICH BIN JESSICA!

Auf Bunte Zukunft berichte ich euch regelmäßig über meine Ausbildung zur Malerin- und Lackierererin.

Newsletter bestellen



Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK